Project Description

Organic Cities – Wien is(s)t nachhaltig

Im Jänner 2020 übernahm die Stadt Wien den Vorsitz der „Organic Cities Network Europe“ und lädt als Mitbegründerin dieses einzigartigen Netzwerks zu einer zweitägigen Konferenz mit ausgewählten Gästen und Persönlichkeiten ein.

Das „Organic Cities Network Europe“ ist ein Zusammenschluss europäischer Großstädte wie Paris, Nürnberg und Mailand mit dem Ziel, die Lebensqualität der Bevölkerung durch den Zugang zu hochwertigen Bio-Lebensmitteln zu verbessern.

Die Stadt Wien ist im „europäischen Bio-Städte Netzwerk“ durch den Forst- und Landwirtschaftsbetrieb (MA 49) und die Bio Forschung Austria vertreten und präsentiert auf dieser Konferenz ihre persönliche Erfolgsgeschichte.

Wie ist es der Stadt gelungen, die Lebensmittelversorgung in Krankenanstalten, Pflege- und PensionistInnenwohnhäusern, Kindergärten und Schulen auf eine hochwertige, gesunde und nachhaltige Speisenversorgung umzustellen? Wie konnten die Bio-Anbauflächen Wiens auf 1.000 Hektar erhöht werden? Wie konnte die Bodenfruchtbarkeit dadurch verbessert werden? Welche Aktionspläne und Initiativen hat Wien umgesetzt und wie wirken sich diese auf das städtische Klima aus? Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigt sich die Organic-Cities-Konferenz.

Infos zum Event

ZEIT: 05. + 06.05.2020
ORT: Blumengärten Hirschstetten, Quadenstrasse 15, 1220 Wien
AUFTRAGGEBER:
MA 49 und die Bio Forschung Austria
VERANSTALTER:
stadt wien marketing
STADT WIEN MARKETING:
Organisation und Durchführung

Unter dem Titel „Organic Cities – Wien is(s)t nachhaltig“ präsentiert die Stadt Wien im Mai 2020 auf einer zweitägigen Konferenz ihre persönliche Erfolgsgeschichte im Umgang mit biologisch produzierten Lebensmitteln und zeigt anhand von Beispielen, welche Strategien entwickelt wurden, die städtische Bevölkerung ökologisch nachhaltig zu versorgen.